Micha Knuth

micha.knuth[at]gmail.com

Titel des Promotionsprojektes:
Marcel Gauchet – Autonomie und Moderne im Spiegel der Geschichte

Projektbeschreibung:
Mit Marcel Gauchet steht ein Philosoph im Mittelpunkt meiner Dissertation, der im intellektuellen Leben Frankreichs seit Beginn der 1980er Jahre eine zentrale Stellung innehat. In seinem Werk behandelt er die Geschichte der Herausbildung der westlichen Demokratien als einen Ausgang aus der religiösen Ordnung von Gesellschaften sowie die damit einhergehenden Veränderungen in der Subjektkonstitution. Dabei greift er auf die Methode einer transzendentalen Sozio-Anthropologie zurück, mittels derer er versucht, konstante individuelle und gesellschaftliche Strukturen in ihrer jeweils kontingenten geschichtlichen Artikulation nach zu verfolgen.
Meine Dissertation macht es sich zur Aufgabe, die Entwicklung von Gauchets Werk in ihrem Kontext zu rekonstruieren, die zentralen Thesen des Autors hermeneutisch zu erschließen und diese kritisch auf ihre Originalität und Stichhaltigkeit hin zu überprüfen. So leistet sie Pionierarbeit in der Erschließung des Gesamtwerks dieses Denkers und führt darüber hinaus in eine liberale Denkschule der französischen politischen Philosophie ein, deren Rezeption international in der Auseinandersetzung mit (post) strukturalistischen Ansätzen aus Frankreich bislang weitestgehend untergegangen ist.

Betreuer der Dissertation und Universität: Prof. Dr. Hans Joas (HU Berlin)

Beginn der Dissertation: 2015



Citer ce billet
JG (2017, 15 mars). Micha Knuth. Collège doctoral franco-allemand / Deutsch-französisches Doktorandenkolleg. Consulté le 15 juin 2024, à l’adresse https://doi.org/10.58079/nm7p