À propos / Über uns

Le collège doctoral franco-allemand  « Construire les différences: pratiques, récits, médias » („Unterschiede denken: Praktiken, Narrative, Medien“) est issu d’un partenariat entre l’École des hautes études en sciences sociales (EHESS Paris), l’Université Humboldt de Berlin (HU Berlin), l’Université technique de Dresde (TU Dresden) et l´Université Cadi Ayyad de Marrakech (UCA). Il accueille des doctorant·e·s en sciences humaines et sociales, à qui il offre un cadre de formation doctorale structuré, interculturel, binational et bilingue. Le collège privilégie les approches comparées et l’histoire croisée. Il met l’accent sur le croisement des différentes disciplines des sciences humaines et sociales, considérées dans leurs traditions académiques respectives. Ce collège doctoral franco-allemand est financé du 1er janvier 2000 au 31 décembre 2023 par l’Université franco-allemande (UFA-DFH, Sarrebruck). Ce carnet de recherche offre une présentation du projet scientifique et de l’équipe enseignante du collège, ainsi que la description des projets de thèse de ses doctorant.e.s. Il informe également le public de l’actualité du collège (ateliers annuels, soutenances de thèse, recrutement de doctorant.e.s, etc.).


Das Deutsch-Französische Doktorandenkolleg „Unterschiede denken: Praktiken, Narrative, Medien“ (« Construire les différences: pratiques, récits, médias ») ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen der École des Hautes Études en Sciences Sociale (EHESS) in Paris, der Humboldt-Universität (HU) zu Berlin, der Technischen Universität (TU) Dresden und der Université Cadi Ayyad in Marrakesch (UCA). Aufgenommen werden Doktorandinnen und Doktoranden der Geistes- und Sozialwissenschaften, denen im Rahmen des Kollegs ein strukturierter fachlicher, interkultureller, grenz-überschreitender und zweisprachiger Austausch ermöglicht wird. Gefördert werden insbesondere vergleichende Arbeiten in Anlehnung an den wissenschaftlichen Ansatz der „histoire croisée“. Das Kolleg setzt seinen Fokus auf die Verschränkung der verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachdisziplinen mit ihren jeweiligen akademischen Traditionen und methodischen Ansätzen. Finanziert wird das Deutsch-Französische Doktorandenkolleg in seiner aktuellen Förderperiode vom 01.01.2020 bis 31.12.2023 von der Deutsch-Französischen Hochschule in Saarbrücken. Diese Webseiten bieten Ihnen einen Überblick über das Forschungsprogramm des aktuellen Kollegjahrganges, stellen die betreuenden Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer sowie die Doktorandinnen und Doktoranden mit ihren jeweiligen Promotionsvorhaben vor. Außerdem finden Sie hier aktuelle Informationen (über die  jährlichen Kolleg-Tagungen, die Verteidigung abgeschlossener Dissertationen, Ausschreibungen für Doktorandinnen und Doktoranden usw.).

Construire les différences / Unterschiede denken

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search